Frauenturnverein » Neuigkeiten »

FTV Turnfahrt 2017 voller Überraschungen

Geschrieben von FS am 07.10.2017

Turnfahrt voller Überraschungen

 

….besichtigen, anfertigen, verköstigen, degustieren, einquartieren, proben, schmausen, schweben, marschieren, lauschen…. Das sind nur ein paar Verben, die auf unsrer Einladung zur Turnfahrt des FTV Hendschiken standen. Was erwartet uns wohl alles, wohin geht es? Nichts wurde im Voraus von Erna Käser und Marianne Fellmann verraten. Von ihnen wurde diese unvergessliche Reise organisiert.

Mit einem Kleinbus fuhren wir anfangs September ins Appenzellerland. Nach einem Kaffeehalt in der Confiserie Hirschen in Hundwil wurden wir zu der Schaukäserei in Teufen geleitet. Hier auf einem Holzherd , der bereits eingefeurt war, konnten mit Hilfe des Käsers selber Käsemutschli herstellen. In ca acht Wochen erhalten wir den gereiften Käse.

/_SYS_gallery/Frauenriege/FTV-Turnfahrt-2017/FTV Turnfahrt 2017 Kaeserei wsg.jpg

In Schwellbrunn, in Kollers Strohstübli, genossen wir ein Appenzeller-Buffet mit Brot, Appenzeller Käse, Mostbröckli, Pantli, Birnbrot, Süssmostcreme und Apfelsaft.

Nach dem Mittagessen erlebten wir eine interessante Betriebsbesichtigung der Firma Appenzeller Alpenbitter. Natürlich durfte eine anschliessende Degustation nicht fehlen!

Voller Erwartung wurden wir am Abend zum Schnuggebock in Teufen chauffiert. Beim Grosi im Bauernhaus genossen wir , nach dem Tischgebet, einfache, währschafte Kost. Nach dem Essen wurde es plötzlich unruhig und hektisch: Wir mussten hinaus in einen Stall. Ein urchiger Appenzeller lernte uns einen Naturjodel, zäuerle.

/_SYS_gallery/Frauenriege/FTV-Turnfahrt-2017/FTV Turnfahrt 2017 Jodeln wsg.jpg

Ebenfalls wurden wir ins Geheimnis des Talerschwingens eingeweiht. Unsern Auftritt hatten wir nach einer Stunde im Restaurant, zur Freude der Gäste. Nach einem Appenzeller-Shötli ging es mit dem Car nach St.Gallen ins Eastside, wo wir die Nacht nach einem Schlummertrunk verbrachten.

Am Sonntag fuhren wir mit der Seilbahn auf die Ebenalp. Leider war das Wetter nicht optimal. Wir genossen erneut eine aufschlussreiche Führung zum Wildkirchli und zum Aescher.

/_SYS_gallery/Frauenriege/FTV-Turnfahrt-2017/FTV Turnfahrt 2017 Gasthaus Aescher-Wildkirchli wsg.jpg

Mit einem Holdrio erwärmten wir uns, bevor es nach einer kurzen Wanderung zum Mittagessen im Berggasthaus Ebenalp ging.

Am Nachmittag wartete in Wasserauen bereits unser Bus, der uns bei Sonnenschein und einem Zwischenhalt sicher nach Hendschiken zurückbrachte.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Erna und Marianne für die grandiose Organisation  unsrer unvergesslichen Vereinsreise.

                                                            Brigitte Maurer

 

FTV_GV 2017

Geschrieben von FS am 25.03.2017

Generalversammlung des Frauenturnverein Hendschiken

 

Am Freitag, 3. März, begrüsste Präsidentin Brigitte Maurer im Restaurant Jägerstübli in Hendschiken die Mitglieder und Delegationen von der Damenriege und der Männerriege ganz herzlich zur 54. Generalversammlung.

 

Unter dem Traktandum Mutationen hat leider Renate Goldener nach 9 Jahren im Vorstand den Austritt gegeben. Ihr wurde mit grossem Applaus und einem Blumenstrauss für ihre Arbeit gedankt.

Gabriela Mühlheim tritt vom Aktiv zum Passivmitglied über.

 

Der Jahresbericht 2016 wurde erstmals von Brigitte Maurer online verschickt. Sie erwähnte speziell die 4-tägige Vereinsreise nach Seefeld im Tirol, mit Besuch von Innsbruck, den Swarovski- Kristallwelten, dem prunkvollen Schloss Linderhof in Oberbayern und dem höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze. Im Juni fanden in Niederwil die Kantonalen Turntage 35+ statt. Vier Frauen vom FTV schlossen sich der MR an und bestritten die Fachteste. Im September fand das Jugendfest statt unter dem Motto „Spiel und Spass“. Mit geschmückten Badmintonschlägern beteiligten wir uns am farbenfrohen Umzug. Turnusgemäss fand im November der Turnerabend statt. Unter dem Motto „Uf de Alp“ präsentierten wir einen coolen Reigen im Dirndel, einstudiert von Brigitte Sommer. Ebenfalls unter unserer Regie hatten wir die Kaffeestube und die Tombola inne. In der letzten Turnstunde im Dezember lernten wir bei Monika zwei neue Tänze von Line Dance. Unser Weihnachtsessen fand im Hotel Villmergen statt.

 

Für 15 Jahre aktives Turnen im FTV Hendschiken wurde Regula Dünki und Greti Sommer und für 10 Jahre aktives Turnen Pia Gehrig, Regine Stöckli und Doris Bucher mit einem Blumenstrauss geehrt.

 

Bei den Ehrungen wurden die fleissigsten Turnerinnen mit einem Präsent geehrt. Es fanden 43 Turnstunden oder sonstige Anlässe statt.

 

Die Vereinsreise findet dieses Jahr am 1. + 2. September statt, das Reiseziel ist noch unbekannt. Bei den Theaterabenden im November werden wir Frauen wieder mithelfen.

 

Unsere Präsidentin bedankte sich bei allen Vorstandskolleginnen, den Delegationen und den Turnerfrauen für das tolle Vereinsjahr.

 

Turn dich Fit: Der Frauenturnverein bietet auch ein „Freies Turnen“ an, also, du kannst die Turnstunde besuchen für Fr. 5.-/ pro Montagabend  ( ohne Mitglied zu sein und ohne Verpflichtungen ).

 

Doris Bucher

 

Turnstunden FTV Hendschiken

Montag, von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

www.stv.hendschiken.ch

 

 /_SYS_gallery/Frauenriege/GV2017/FTV_GV_2017 Ehrungen.jpg

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

FTV_Portrait

Geschrieben von AZ am 22.08.2016

Hast du Freude an Musik, Bewegung und Kameradschaft? Zumba, Gymnastik, Aerobic, Kraft und Ausdauer, oder einfach am Bewegen mit Musik und am Spielen?

 

Wir würden uns freuen, wenn du mit uns am

Montag, von 19.30h - 21.00h

unter fachkundiger Leitung die Turnstunden verbringst.

 

Der FTV bietet auch ein „Freies Turnen“ an, also, du kannst die Turnstunde besuchen für 5 Fr./pro Montagabend (ohne Mitglied zu sein und ohne Verpflichtungen)

 


Für weitere Auskünfte oder einer gratis Schnupper-Turnstunde melde dich bei
Brigitte Sommer FTV, Erwachsenensport Leiterin,  078 723 86 06

FTV_Tirol 2016

Geschrieben von AZ am 16.07.2016

Tirol – der Frauenturnverein auf Vereinsreise

Wahre Engel sind sie wohl nicht, die Turnerinnen des Frauenturnvereins Hendschiken. Dennoch passt der Ausspruch „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel" vortrefflich zum Reisebericht über die diesjährige Vereinsreise.

Ein freies, verlängertes Wochenende über Auffahrt, reisefreudige und frohgelaunte Frauen, strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, weisse Bergspitzen, saftiggrüne Wiesen und Wälder – mit diesen Zutaten wurde die Reise ins Nachbarland Österreich zum Genuss.

Im komfortablen Minibus führte die Fahrt durchs schöne Vorarlbergerland in die Olympiaregion Seefeld im Tirol. Die herzliche Tiroler Gastfreundschaft und die gute kameradschaftliche Stimmung unter den Turnerinnen liessen leicht Feriengefühle aufkommen.

Seefeld gemächlich vom Pferdefuhrwerk aus zu entdecken, Dorfplatz und Fussgängerzone beim Flanieren kennenzulernen und sich abends mit Tiroler Küche wieder zu stärken, haben zu Entspannung und Wohlbefinden beigetragen.

In der Landeshauptstadt Innsbruck, inmitten der Tiroler Bergwelt, machen schon seit alter Zeit viele Reisende Station.

Beim geführten Rundgang durch die historische Altstadt wurde auch den Hendschiker Turnerinnen Kultur und Geschichte der schönen Stadt am Inn näher gebracht. Interessantes und Vergnügliches gab es zu hören über das „Goldene Dachl", die kaiserliche Hofburg, den Dom zu St. Jakob und über die Besiedelung der Gegend, die sich bis in die Jungsteinzeit zurückverfolgen lässt. In der Zeit des Römischen Reiches verband die „Via Raetia" als wichtige Verbindungsstrasse Norditalien mit dem süddeutschen Raum. Sie führte von Verona über den Brennerpass und das heutige Innsbruck nach Augsburg. So entwickelte sich die Gegend schon früh zum wirtschaftlichen Angelpunkt.

Nicht alleine die Sonne glänzte vom Himmel. Für die Turnerinnen stand nun funkelndes Shopping auf dem Reiseplan. Von den glitzernden Swarovski-Kristallwelten liess sich manch eine in den Bann ziehen. So durften beim Abendessen neu erstandene Schmuckstücke ausgeführt und bestaunt werden.

Eine kurze Fahrt ins nahe Oberbayern führte zum Lieblingsschloss des Königs Ludwig II. von Bayern – Schloss Linderhof. Der damals mit jungen 18 Jahren gekrönte Ludwig II. bestieg den Thron gänzlich ohne Lebens- und Politikerfahrung. In der realen Welt hatte er sich als Monarch, mit Rechten und Pflichten, zu bewähren. Daneben errichtete er sich mit prunkvollen Schlössern eine märchenhafte Gegenwelt, in welcher er sich als wahrer König fühlen wollte. Auf Dauer war das verschwenderische, aber einsame und lebensferne Dasein im Schloss nicht mit den Pflichten eines Staatsoberhauptes vereinbar. Ludwig II. wurde durch die Regierung entmündigt und fand im Starnberger See einen frühen Tod.

Dem Besucher der prachtvollen Schlossanlagen bleibt in heutiger Zeit bloss das Staunen.

Nach so viel Prunk kam eine luftige Bergfahrt in der Gondel, hinauf auf beinahe 3000m über Meer, gerade richtig. Mit der Tiroler Zugspitzbahn - welche heuer ihr 90-Jahre-Jubiläum feiert - schwebten die Hendschiker Turnerinnen in wenigen Minuten steil bergan auf den höchsten Berg Deutschlands. Ein grandioses 360°-Panorama eröffnete sich, mit Blick auf noch verschneite Alpengipfel aus vier Ländern. Eine beeindruckende hochalpine Bergwelt!

Wieder zurück im Tal lockte die Flaniermeile von Garmisch Partenkirchen. Gerne liessen die Frauen beim Herumschlendern und im sonnig warmen Strassencafé nochmals die Seele baumeln. 

Wie im Flug waren die heiteren und kurzweiligen Reisetage vergangen. Durchs Lechtal und über den Arlbergpass kehrten die Turnerinnen zurück – nicht ohne ein feines Dessert zu geniessen, an einem sonnigen Platz und mit bester Rundsicht auf unser Heimatland.

Ein herzliches Dankeschön für die Organisation und die umsichtige Reiseleitung gehört Brigitte Maurer und Silvia Zobrist.

Marianne Gehrig

 

Tirol – der Frauenturnverein auf Vereinsreise

Geschrieben von AZ am 16.07.2016

Wahre Engel sind sie wohl nicht, die Turnerinnen des Frauenturnvereins Hendschiken. Dennoch passt der Ausspruch „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel" vortrefflich zum Reisebericht über die diesjährige Vereinsreise.

Ein freies, verlängertes Wochenende über Auffahrt, reisefreudige und frohgelaunte Frauen, strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, weisse Bergspitzen, saftiggrüne Wiesen und Wälder – mit diesen Zutaten wurde die Reise ins Nachbarland Österreich zum Genuss.

... Mehr dazu

#News: FTV Vereinsreise nach Hamburg

Geschrieben von AZ am 13.10.2015

Bericht und Fotos der FTV-Vereinsreise nach Hamburg online.

FTV_GV 2015

Geschrieben von Silvia Zobrist am 15.02.2015

 

Generalversammlung des Frauenturnverein Hendschiken

 

 

Die Präsidentin, Brigitte Maurer, begrüsste am Montag, 9. Februar, im Restaurant Pflug in Othmarsingen die Mitglieder des FTV und die Delegationen von der Damenriege und Männerriege zur Generalversammlung.

 

Erfreulicherweise konnte mit Gabriela Mühlheim einen Neueintritt gewonnen werden. Sie wurde als neues Mitglied mit einem herzlichen Applaus willkommen geheissen. 

 

Im Anschluss präsentierte die Kassiererin Regula Dünki die Jahresrechnung und das Budget. Beides wurde gutgeheissen. 

 

Die Jahresberichte der Präsidentin Brigitte Maurer und der Technischen Leiterin Brigitte Sommer wurden vorgelesen. Speziell erwähnten sie unser Kreisturnfest in Hendschiken an zwei Wochenende im Juni 2014 mit sehr grossen Arbeitseinsätzen von allen und die Vereinsreise im September an die Areuse Schlucht bei schönstem Wanderwetter.

 

Unter dem Titel: „Es esch sowit“ , verlass Brigitte Sommer ihren letzten Bericht als Technische Leiterin. Sie erwähnte das Turnen in Muhen, die Turnerabende im November, wo der FTV mit zwei Reigen erfolgreich aufgetreten war und die „Line Dance“ Turnstunde mit Monika.

 

Bei den Ehrungen wurden die 10 fleissigsten Turnerinnen mit einem Präsent geehrt. Für 10 Jahre aktives Turnen beim FTV Hendschiken wurden geehrt: Renate Goldener und Elisabeth Bürki. Leider demissioniert Brigitte Sommer nach 10 Jahren als Technische Leiterin und als Vorstandsmitglied. Für ihre grossen Verdienste im Verein wurde sie mit viel Applaus zum Ehrenmitglied ernannt.

 Da unser Verein vom Gewinn des Kreisturnfestes einen sehr grossen Geldbetrag erhalten hat, werden wir im September für 3 Tage eine Städtereise nach Hamburg mit einem Musicalbesuch ins Auge fassen.

 

Weiterhin ist jede Frau eingeladen, bei uns am Montag für einen kleinen Unkostenbeitrag  beim „ Freien Turnen“ mitzumachen.

 

Die Präsidentin Brigitte Maurer bedankt sich bei allen Vorstandskolleginnen, den Delegationen und den Turnerfrauen für das grosse Engagement im vergangenen Jahr und freut sich auf ein spannendes neues Vereinsjahr.

 

 

Doris Bucher

 

Turnstunden FTV Hendschiken

Montag, von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

www.stvhendschiken.ch

 

Turnen auch für Nichtmitglieder des FTV

Geschrieben von Silvia Zobrist am 03.01.2014

 

        http://www.clipartsalbum.de/cliparts/aerobics/10317.jpg  Gemeinsam statt

einsam     http://www.clipartsalbum.de/cliparts/aerobics/10308.jpg             

 

 

 

 

 

Hast du Freude an Musik, Bewegung und Kameradschaft ? 

 

Zumba, Gymnastik, Aerobic, Kraft und Ausdauer, oder einfach bewegen mit Musik und Spielen? Dies gehört bei uns in die Turnstunde.

 

NEU bietet der Frauenturnverein ab sofort ein freies Turnen an, also, du kannst die Turnstunde besuchen ohne Verpflichtungen und ohne Mitglied zu sein. Kosten pro Turnlektion Fr. 5.-.  Bist du 35 +, möchtest in einer fröhlichen und gelockerten Atmosphäre dich fit halten und etwas für deine Gesundheit tun,

 

 

 

dann freuen wir uns vom Frauenturnverein Hendschiken, wenn du mit uns in der Turnhalle unter  fachkundiger  Leitung  jeweils  am Montag,19.30 - 21.00 Uhr, die Turnstunden verbringst.

 

 

 

Für weitere Auskünfte und einer gratis Schnupper -Turnstunde melde dich bei
Brigitte Sommer FTV, Erwachsenensport Leiterin,  078 723 86 06